Projekt 0

Nach der Gestaltung einiger ungewöhnlicher Vitrinen, hatte ich ursprünglich nur vor, ein einziges Diorama zu bauen. Das Dampflok BW.

Das machte mir solchen Spaß, das ich im nächsten Schritt gleich meinen ganzen Dachboden ausbaute und damit Platz für ein Großprojekt schuf…
Was dabei raus kommen sollte ist weiter unten zu sehen. Glücklicher Weise hatte ich das Projekt dann so nicht weiter fortgesetzt.
Durch den Besuch diverser Messen und Stammtische fand ich das Modulkonzept sehr attraktiv.

Das ist mein Glück gewesen, Bei einem Umzug 2013 hätte ich alles abreißen müssen, da ich die Anlagenplatte meines Großprojektes nicht durch das Loch meiner Dachbodentreppe bekommen hätte.

 

Großprojekt

Irgendwann in lange vergangen Zeiten habe ich hier einen Gleisplan gezeigt.
Da ich ihn nach einiger Zeit zu einfach fand ist er dann verschwunden.
Nachdem ich mich hinter diversen Vitrinen und Modulprojekten versteckt habe wird es ernst.
Also den Gleisplan wieder ausgemottet und die Gleise auf den Tischplatten
entsprechend den Gegebenheiten und nach dem alten Gleisplan probe gelegt.
Fazit: der Plan war gar nicht so schlecht, und vor allen Dingen nicht einfach.

Ziel all meiner Bemühungen ist es zu vermeiden, dass sich für den Betrachter der fertigen Anlage nachher der Eindruck des „im Kreis fahrens“ ergibt.
Deshalb geht es im Tunnel in den Schattenbahnhof (Graue Gleise). Aus dem kommt dann auf der anderen Seite eine andere Zuggarnitur heraus, als vorher den Bahnhof verlassen hat.
Als Trick will ich versuchen, in der gezeichneten Brücke die zweigleisig werden soll, im Rumpf ein Gleis unsichtbar zu verlegen. Mit anderen Worten, oben liegen sichtbar 2 Gleise nebeneinander, darunter im Brückenkörper läuft ein Gleis versteckt. Dadurch kann ich eine Zuggarnitur so wegschummeln, dass sie auf anderer Ebene wieder rauskommt, als die Wiederkehrer aus dem Schattenbahnhof.

Deshalb zeige ich den Gleisplan erneut.
Es ergibt wohl eine Anlage die mich über mehrere Jahre hinweg beschäftigen wird.
In die Löcher die in den Platten zu sehen sind, kommen meine beiden bereits fertigen
Elemente, das BW und mein Hafenmodul.

Da ich den Gleisplan mit einer Malsoftware entworfen habe, wird es schwer für mich ihn zu ändern.
Aber im Eigeninteresse werde ich es versuchen, da ich dann eine halbwegs
brauchbare Aufbauanleitung habe.


Gleisplan

 


Ich habe mich für eine Anlagenhöhe von 1m entschieden. Die 3 Tische sind jeweils 100cm x 150cm, wenn mir das beim Probelegen zu breit erscheint, werde ich auf eine Breite von 80cm verkürzen. Aber noch ist es mir nicht zu groß. Aber mein Rücken fängt schon an zu knurren 🙂

Rahmen für Tisch 1 Verschraubung der Tischbeine fertiger Tisch
die 3 Tische aneinander gereiht.
In das Loch im Vordergrund kommt
später mein BW-Diorama rein.

 


Es sollte eine Rahmenanlage werden, allerdings plante ich ersteinmal auf Platte, und wollte später  alles was unnötig ist wegsägen.



Diorama in das Loch eingefügt

Probelegen der Gleise
für den späteren Streckenverlauf

Neu, alles umgestaltet
nach der Gleisplanzeichnung

Dieses Projekt wird so nicht fortgesetzt!
Siehe meine anderen Projekte …

Kommentare sind geschlossen