Digitale Zukunft?

Wie wird meine MoBa-Zukunft aussehen? Digital oder weiterhin analog, das ist die Frage.

Pro:

  • Verbesserte Fahreigenschaften
  • Anfahrverzögerung
  • Bremsverzögerung
  • Einstellbare Höchstgeschwindigkeit
  • Licht steuerbar
  • Sound möglich
  • Automatisierungen
    (z.B. Schattenbahnhof, Weichenstraßen, Kehrschleifensteuerung)
  • Quatschen auf Ausstellungen möglich ohne Erhöhen der Fehlerquote 🙂

Kontra:

  • Kosten
  • Aufwändig nachinstallieren
  • Systemwahl
  • Decoder in Loks einbauen
  • Computerabsturz = alles steht
  • Herstellerabhängigkeiten
  • Neue technische Probleme (Decoder brennt durch)
  • Adresssuche von Loks
  • Programmieraufwand der einzelnen Komponenten, CVs bei den Loks usw.

Wenn ich mir die Liste so ansehe, sollte ich es bei analogem Betrieb belassen. 😎

Aber die Möglichkeiten der digitalen Technik reizen mich schon. Da kam mir die Gelegenheit entgegen, dass Jörg Erkel mir angeboten hat, ein Testpaket für 4 Wochen zu ordern, und erste Erfahrungen mit dem System zu sammeln.

Ich habe mich für den Test mit ALAN entschieden, da es verspricht, analoge und digitale Loks im Mischbetrieb steuern zu können. Mein ganzer Fuhrpark ist analog, das reine Nachrüsten aller Loks mit Decodern wäre schon sehr teuer und technisch teilweise aufwändig. Wenn die Versprechungen von ALAN stimmen, dann kann ich mir das Nachrüsten sparen, ohne dabei auf die Vorteile gegenüber Loks mit Decoder zu verzichten.
Das reizt mich dann doch.

Das erste Mal habe ich ALAN in Göppingen 2015 gesehen. Die Markteinführung war erst im Januar 2016. Es ist also ein sehr junges System.
Ich habe dann Herrn Gaugler im Januar 2017 auf die Ausstellung der Eisenbahnfreunde Bad Schwartau eingeladen, um das System dort noch einmal unter die Lupe nehmen zu können.
Leider hatte ich dafür keine Zeit, da ich als Mitorganisator und Aussteller den ganzen Tag unterwegs war.

Umso mehr freut mich das Angebot von Jörg Erkel, mit dem Testpaket erste Erfahrungen mit diesem System machen zu können.

Heute ging es dann los mit …

… dem Erhalt des Testpakets.

Ich werde jetzt in unregelmäßigen Abständen meine Erfahrung zu diesem System auf meiner Webseite veröffentlichen und denke, dass das auch andere Modellbahner der Spur-Z interessieren wird.

Kommentare sind geschlossen