Futtermischwagen

Auf dem Bauernhof mit Kuhstall fehlt noch der Futtermischwagen für die Fütterung der Kühe.
Das Gerät wird mit Silage, Kraftfutter und Stroh gefüllt, vermischt und zerkleinert dann das Futter. Anschließend wird es direkt aus dem Mischer, im Stall vor den Kühen, während der Fahrt ausgeworfen. Eine praktische Sache für den Landwirt.

 

Vom Vorbild habe ich leider kein gutes Foto, aber um sich vorzustellen wovon ich schreibe reicht es …

 

 

Der Vorbild-Wagen hat eine Trichterartige Form.
Um dahin zu kommen, schneide ich von von der Metallspitze eines Kugelschreibers oben und unten mit der Korundscheibe etwas ab. Mein Bohrständer mit Kreuztisch leistet mir gute Hilfe dabei.
Den so entstandenen Trichter klebe ich auf ein kleines Kunststoffplättchen.
Vorher habe ich den Rand des „Metallbehälters“ von innen abgeschliffen, damit er schön dünn ist.
Die Platte bekommt aus einem Plastikstab eine Deichsel auf der Unterseite verklebt.
Dann kommen Reste eines Plastikmodellbausatzes als Räder darunter.
Mein Futtermischer bekommt Zwillingsbereifung, so passen die dicken Rollen ganz gut.
Eine Leiter, ebenfalls der Rest eines Bausatzes, liegt schon bereit.
Im nächsten Schritt habe ich die Leiter an den Behälter geklebt und die Deichsel entsprechend dem Vorbild, mit zusätzlichen Teilen angepasst.
Jetzt bekommt das neu geschaffene Ensemble seine Farbe. Hierbei erweist sich der Luftgriffel wieder als kompetenter Helfer. Ich bin immer wieder begeistert, was für einen tollen Farbauftrag man damit erreicht.
Fertig lackiert sieht der Mischer nun so aus.
Wer sich das Foto gaaanz genau ansieht, wird rechts neben der Deichsel den Zughaken entdecken, den ich noch in der Bastelkiste hatte. Gut das ich alles aufbewahre!  😆
Hier sind einige Details wie der Zughaken, eine Füllstandanzeige die Luken, das Bedienfeld usw angebracht worden und der Futtermischer ist einsatzbereit.
Bereit zum Test, der Mischer ist voll mit Silage und Kraftfutter …
Links auf dem Bild kommt gerade die Kabelage dazu, auf der rechten Seite kann man das Modell auf meiner Hand betrachten, im Hintergrund meine Bastelvorlage.

 Nun steht das Unikat an seinem ihm vorbestimmten Platz.

Im Hintergrund die Fahrsilage und rechts, gerade noch im Bild, der Kuhstall. Jetzt kommt bestimmt gleich der Landwirt mit seinem Trecker, verbindet die Welle und fährt nach dem Mischvorgang in den Stall zum Einstreuen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.