Oberleitung im Bahnhof

Für mein Bahnhofsprojekt habe ich diverse Masten entworfen und ätzen lassen. Es gibt Masten mit kurzen und langen Auslegern wie beim Vorbild. Der Fahrdraht wird also im Zick-Zack über die Gleistrasse geführt.
Bei der Gestaltung der Masten habe ich mich mit jeder Version dem Original genähert. Die Ersten sahen noch wie Nachbauten der Märklinmasten aus, nur mit Doppelausleger. Die aktuellen Masten haben im Sockelbereich die Knotenbleche wie beim Vorbild und auch die Fahrdrahtaufnahme orientiert sich mehr am Vorbild, kann aber noch immer die Fahrdrahtbleche von Märklin aufnehmen.

Achtung beim Klicken wird das Bild in voller Größe (1200 × 1600) angezeigt, dann ist auch die Oberleitung zu erkennen :

Ueberblick2

Westteil des Bahnhofs

Der Bahnhofs-Westteil ist inzwischen komplett fertig gestellt. An der Ostseite arbeite ich aktuell.
Eine neue Platine mit Mastrohlingen ist eingetroffen und die werden für den Einbau auf den Modulen gelötet und lackiert.
Momentan überlege ich noch, ob ich die Tragwerke an den Turmmasten des Ostteils, genau wie im Westen, durch Eigenbauten gegen die von Märklin ersetzte.

Wenn das erledigt ist wird auch im Westen die Oberleitung gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.