Bericht zur großen Modellbahn-Ausstellung in Bad Schwartau im Januar 2017

Am 20. und 21. Januar fand in Bad Schwartau eine große Modellbahnausstellung mit Börse statt.
Veranstalter waren die Eisenbahnfreunde Bad Schwartau.
In drei großen Hallen wurden Modulanlagen der Extraklasse präsentiert. Als Mitorganisator freue ich mich, dass wir derart viele Aussteller gewinnen konnten, die an unserer Veranstaltung teilgenommen haben.

Besonders lag mir eine Halle am Herzen, die Krummlandhalle.
Hier gab es ausnahmslos Anlagen in der Spurweite Z zu sehen. Die Aussteller kamen aus ganz Deutschland! Die weiteste Anreise hatte Harald H. mit seiner Anlage Drachenstein. Er kam extra 950km aus Bayern zu uns.

Es war die größte Zusammenkunft zur Präsentation von Modulanlagen der Spur Z in Norddeutschland. Darauf bin ich ein wenig stolz.
Großartig war es auch, dass es in Zusammenarbeit mit den Schwartauer Werken und Märklin gelang, einen Sonderwagen aufzulegen.

Der war auch noch ausgesprochen gut gelungen! Das gute Stück boten wir auf der Ausstellung zum Kauf an.

Außerdem erwähnenswert: Nicht nur die lokale Presse hat wirklich toll mit uns zusammengearbeitet und schöne Berichte veröffentlicht, sondern sogar der NDR war da. Ergebnis der Filmaufnahmen ist ein stimmungsvoller Beitrag im Schleswig-Holstein-Magazin.

Neben der Präsentation der Anlagen fand noch eine große Börse statt. Die Händler hatten allerhand Neues und Gebrauchtes rund um die Modellbahn im Angebot.

Es wurde auch Praxis vermittelt. Rita ist unserem Aufruf gefolgt und baute vor Ort tolle Bäume in allen Spurweiten. Nicht umsonst nennt sie sich „Baumfabrik“.
TOY-TEC  präsentierten ihr neues Digitalsystem ALAN, das Loks analog und digital im Mischbetrieb fahren lassen kann.

Auch die Besucher nahmen weite Wege in Kauf, um die Ausstellung zu besuchen.

Sie kamen aus Bremen, Berlin, Braunschweig und der weiteste sogar aus Polen! Er hat den Besuch bei uns mit einer Besichtigung des MiWula verbunden. Zum Glück hatten wir Magda an unserem Stand. Sie spricht polnisch. Das war gut, denn unser weit angereister Besucher konnte kaum englisch oder deutsch sprechen.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte, hier einiges an Bildmaterial …

Leider habe ich von dem Stand der Truppe um den ZSRR keine Bilder 🙁

Auf der Webseite der Eisenbahnfreunde ist der Bericht zur Ausstellung von Jan zu finden.

Ein Kommentar:

  1. christian dilling

    War eine GANZ TOLLE Ausstellung! Meine Kinder begeistert, ich genauso, wir haben es durch Zufall via NDR erfahren. Ich bin auf den Geschmack gekommen, meine alte „Märklin-Anlage“ demnächst wieder auszumotten und mit den Kindern, die gerade dem Duplo-Bahn-Alter entwachsen, diese mal in kleinen Teilen aufzubauen.

    Würde mich sehr freuen, wenn ich von einem evtl. neuen Ausstellungstermin in BSW erfahren würde, wenn es eine derartige Veranstaltung wieder einmal geben sollte.

    Viele Grüße

    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.